Skip to content
neuer header

Start frei für die CMT

Morgen Samstag öffnet die CMT in Stuttgart und damit die zweitgrößte Campingmesse Deutschlands ihre Pforten. Wir hatten schon heute die Möglichkeit einen ersten Blick auf die vielen hundert Exponate zu werfen und durften neue Zugänge, neue Farben und eine neue Leichtigkeit ebenso spüren wie den Trend hin zu noch universeller einsetzbaren Modellen. Wie gewohnt, hielten sich die echten Neuerungen bei den großen Herstellern auch diesmal im Rahmen. Da und dort eine neue Länge, eine neue Ausstattung oder gar eine abweichende Konfiguration, das ist es dann aber auch schon. Dieser Umstand gibt auch heuer den kleinen Anbietern die Möglichkeit sich im Rampenlicht zu sonnen und das tun sie reichlich. All jene die uns dabei besonders ins Auge gestochen haben, sehen Sie hier. 

Premiere für den polnischen Hersteller Affinity
Für all jene die nie aufhören wollten mit Matador zu spielen. In wenigen Wochen eröffnet Cargo Camper seine neue Zentrale in Eugendorf bei Salzburg
Im wahrsten Sinn des Wortes eine der größten Überraschungen die die CMT heuer zu bieten hat. Ein langer Allradsprinter mit elektrischem Aufstelldach der in der 3,5 Tonnen Klasse daheim ist. Bis Ende März soll aus dem Prototyp ein echtes Basismodell werden, die Eckdaten sind beeindruckend, der optische Auftritt ein Genuss
VW war gestern – Flow Camper konzentriert sich zusehends mehr auf das Mercedes-Benz Angebot. Verstärkt auch der Einsatz von Holz im Innenraum
Kompanja – hinsichtlich konsequenter Raumausnutzung vermutlich der beste Aufbau der auf Basis des Renault Trafic aktuell zu finden ist
Außen der Abenteurer, innen nicht ganz so mutig
Luftburgen in allen Ausformungen – Gentletent ist mit einer riesigen Auswahl vertreten
Safari Lodge für unterwegs – so sieht es aus wenn technisches Verständnis und jede Menge Kreativität in einen Mercedes-Benz Arocs fließen
Der Fuso Canter 4×4 als Expeditionsmobil – schön unter anderem die stabile Windenstoßstange
Der Grand California als aktuelle Spitze im VW Angebot
Nicht neu aber weiter verfeinert – der Oman auf Basis des Ford Ranger
Eine von unzähligen MAN Varianten von Knaus
Klein aber fein – die Crosscamp Modelle auf Toyota Basis
Superkompakter Allradsprinter aus dem Hause Hymer
Allrad Transit mit Karmann Ausbau und Extrem Tuning
Grüne Welle bei Forster
VanEssa – hier in Form des neuen Mercedes-Benz Sprinter
Megamobil eines österreichischen Händlers
Neue Marke mit viel frischem Schwung, gelebter Leichtigkeit und maximaler Familientauglichkeit – für mich eines der drei echten CMT Highlights
Für Camper die auch Biker sind und umgekehrt
Für viele Jungfamilien das Traummodell schlechthin – der Knaus Boxlife 630 mit Superhochdach
Nicht leicht aber geräumig – Bimobil Mercedes-Benz Sprinter Doppelkabine
Posted in