Noch bis 17. März.

Die Wohnen & Interieur Messe lockt auch heuer wieder mit viel Outdoorequipment. Für Camper eignen sich dennoch nur ganz wenige Dinge. Da und dort sind transportable Griller zu sehen, klappbare Gartenstühle zeigen sich in bunten Farben und auch Liegestühle, die sich in großen Wohnmobilen bestimmt unterbringen lassen, sind zu entdecken. Was es gar nicht gibt sind Outdoorküchen, wie sie immer öfter auch bei Campern zum Einsatz kommen.

Retro Look wie er süßer kaum sein könnte.

Gilt es den Preis für den schönsten Wohn- (Eiswagen) zu finden, so geht der ganz klar an die nette Eisverkäuferin in Halle C. Dort findet sich auch das einzige Tiny House über das im Vorfeld in den sozialen Medien bereits intensiv diskutiert wurde. Gefertigt in Rumänien und anmeldefertig typisiert, kommt die auf der Messe gezeigte Basisversion auf 42.000,- Euro. Ausgestattet für zwei Personen mag das Nimme Tiny House weder optisch noch haptisch und schon gar nicht hinsichtlich der technischen Ausführung wirklich überzeugen.

Frei von echter Finesse macht diese Mobilie nur bedingt Lust hier einzuziehen.

Ganz anders soll die Situation beim in Wien nicht gezeigten Edelweiß Modell aus gleicher Fertigung sein. Mit deutlich mehr Platz kommt es auf rund 50.000,- Euro.

INFO: http://www.wohnen-interieur.at

Das könnte Dich auch interessieren …