Gruppenreisen im Dachzelt.

Mit Land Rover ins Okavango-Delta oder in das Kavango-Zambezi Naturschutzgebiet.

Von Spezialisten begleitete Gruppen garantieren ein Höchstmaß an Sicherheit.

Ja, es gibt sie auch hier, die Handvoll Österreicher die die schönsten Gegenden Afrikas mit dem eigenen Land Rover erforschen, weil sie gerade eben auf Weltreise sind, oder wie Land Rover Spezialist Clemens Stiegholzer, ständig zwei alte Land Rover auf irgendeiner Farm geparkt hat. 

Das Dachzelt ist bei diesen Land Rover Discovery Modellen genauso selbstverständlich wie der Allradantrieb.

Wer nicht zu diesem elitären Kreis gehört, aber dennoch über ein großzügiges Reisebudget verfügt, hat die Möglichkeit top organisiert und mit modernsten Geländefahrzeugen ausgerüstet, in die schönsten Winkel vorzudringen. Für heuer wurde das unter dem Titel Land Rover Experience geführte Angebot nochmals ausgeweitet, ein Highlight dabei ist eine achttägige Reise ins Okavango-Delta. 

Grandiose Einblicke in die Tierwelt Afrikas sind fixer Teil jeder Reise.

Der Preis für die achttägige Tour beträgt rund 5.300,- Euro pro Person. Auf rund 6.400,- Euro pro Person kommen die Reisne nach Namibia und Botswana, für die neue Tour in das 440.000 Quadratmeter große Naturschutzgebiet Kavango-Zambezi stehen die Preise aktuell noch nicht fest. 

Neu für das Jahr 2019 im Angebot.

Allen Reisen gemein ist, dass im Dachzelt geschlafen und unter freiem Himmel gegessen wird. Damit handelt es sie ganz klar um Camping Reisen, auch dann wenn diese Bezeichnung in den Presseunterlagen nirgends angeführt wird.

INFO: http://www.landrover-experience.de

Das könnte Dich auch interessieren …