Ein Stern für Dethleffs.

Innerhalb der Hymer Familie setzt jetzt auch Dethleffs, nach vielen Jahren Pause, wieder auf den Mercedes-Benz Sprinter als Basis für einen Teilintegrierten in der 3,5 Tonnen Klasse. 

Das Fahrerhaus wird alternativ auch in weiß geliefert.

Kurz hervorgeblinzelt hat der neue Globeline bereits bei der Movera-Katalog Präsentation im Dezember, seine vielbeachtete Messepremiere feierte er auf der eben zu Ende gegangenen CMT in Stuttgart. Beim ersten Globelinegrundriss handelt es sich um ein knapp sieben Meter langes Modell mit Einzelbetten und einer großen Heckgarage. 

Das Heck verrät nicht nur durch den Stern sein automobiles Design.

Ausgestattet mit einem 143 PS starken Dieselaggregat und Heckantrieb, wird die Verwaltung der Gänge serienmäßig manuell vorgenommen, gegen Aufpreis steht eine Siebengangautomatik zur Wahl.

Großzügiges Raumangebot im Globeline.

Ausgerüstet mit frischem Möbeldesign bietet sich den Nutzern eine L-Sitzgruppe samt optional höhenverstellbarem Tisch.

Bequemer Aufstieg zu den Betten, nicht unwichtig spricht doch dieses Modell eher junggebliebene Menschen an.

Erwähnenswert auch, dass sich die Einzelbetten im Heck, mit wenigen Handgriffen in eine Liegewiese verwandeln lassen und auf Wunsch auch ein zusätzliches Einzelhubbett im Globeline Platz findet. 

Auch der Küche mangelt es nicht an Ablagen.

Wie schon für den normalen Sprinter stehen auch für den Globeline viele verschiedene Assistenzsysteme zur Verfügung, darunter ein aktiver Bremsassistent, ein Spurhalteassistent und ein Seitenwindassistent. Wem die serienmäßige Ausstattung nicht reicht kann gegen Aufpreis auch noch einen Abstandsassistent oder ein Regensensor geordert werden. Angeboten wird der Globeline bei den österreichischen Dethleffs Partnern zu Preisen die knapp unter 75.000,- Euro starten sollten. 

Mehr Info bieten die österreichischen Dethleffs-Vertragshändler:

www.campingparadies-krug.at

www.exmanco-steyr.at

www.robert-harrer.at

www.star-caravan.at

Das könnte Dich auch interessieren …