Skip to content
neuer header

Die CMT ist eröffnet

Heute um 10.00 Uhr war es soweit. Die CMT öffnete ihre Pforten und wurde binnen weniger Minuten von vielen tausend Camping Interessenten gestürmt. Nur eine Stunde später kommt der Verkehr rund um das Messegelände bereits zum Erliegen und bis einschließlich 19. Jänner wird sich die Situation vermutlich auch nicht mehr wirklich bessern.Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist IMG_8987-1024x768.jpgFür die Veranstalter ein Grund zur Freude, für die Aussteller ebenso. Dennoch kann die deutsche Nachfrage nur bedingt darüber hinwegtrösten, dass der gesamteuropäische Markt erste leichte Einbußen zu verzeichnen hat, auf einem extrem hohen Niveau wohlgemerkt. Gleichzeitig sorgen die immer größerer werdenden Mietflotten da und dort für ein erstes leichtes Kopfweh. Auch war auf der heurigen CMT vielerorts von der Gefahr zu hören, die von den Schmetterlingskunden ausgeht. Das sind jene Menschen, die sich in ihrer ersten Begeisterung einen Camper oder einen Wohnwagen gekauft haben, zwischenzeitig jedoch erkannt haben, dass diese Urlaubsform dauerhaft nicht dem entspricht was sie eigentlich erwartet haben und jetzt ihre Mobile wieder abstoßen wollen, was aktuell auch sehr leicht gelingt.Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist IMG_8985-1024x768.jpgZum Teil ist der Mangel an dauerhafter Begeisterung durch eine zunehmend kapitulierende Camper Infrastruktur ausgelöst, die nicht annähernd so schnell ausgebaut wurde wie das der aktuelle Markt bräuchte. Spricht man mit echten Branchenprofis so kommt nahezu überall die zunehmend schlechtere Qualität der neuen Modelle zur Sprache. Das trifft natürlich nicht alle Marken, zeigt aber dass es immer schwieriger wird bei dauerhafter Maximalauslastung einen hohen Qualitätslevel zu halten. Vielen Neukunden stößt das bitter auf und das mit vollem Recht. 

Positiv zeigt sich die Camping-Branche, wenn es darum geht neue Elektronik so einzusetzen, dass sie für mehr Komfort und Sicherheit an Bord sorgt. In die gleiche Richtung geht zudem der Trend hin zu neuen Automatikgetrieben, die so gut geworden sind, dass mit Ausnahme der Kosten und der paar zusätzlichen Kilos in Wirklichkeit nichts mehr für ein klassisches Schaltgetriebe spricht.Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist IMG_8993D-1024x768.jpgIm Camper Alltag angekommen sind auch die Nutzung von AdBlue, die immer günstigere Nutzung von Solarzellen am Fahrzeug und die stark verbesserte Qualität der Speicherbatterien. Klar zu beobachten ist zudem die Abkehr vom Thema Gas bei den Camper Vans. Immer mehr Hersteller setzen auch bei der Beheizung auf Diesel und reduzieren den Gasvorrat auf eine kleine Flasche, deren Kapazität ausreicht um lange Zeit zu kochen. Der Entfall von zwei Gasflaschen sorgt für mehr Platz im Laderaum und gleichzeitig für eine Gewichtsersparnis. Der Kunde profitiert zudem dauerhaft von einer im Umfang deutlich reduzierten Gasprüfung. 

Die nächsten Tage werden zeigen, wie es um den Camping Trend bestellt ist. Geht es nochmals bergauf, erreicht der Markt eine leichte Sättigung und hält das extrem hohe Niveau weiterhin oder müssen wir uns darauf einstellen, dass es 2021 erstmals wieder begrab geht. Der heurige Markt ist mit normalen Mitteln jedenfalls nicht mehr zu bremsen, längst sind die Produktionen aller großen Hersteller ausverkauft.

INFO: http://www.messe-stuttgart.de

Posted in