Aus Schweden – das 28er Blech.

Schnell, warm und günstig für Anspruchslose.

Auf einem Campingplatz ernsthaft zu grillen bedarf für viele Camper zumindest einer vollständigen Outdoorküche und eines Grillers der gerade mal so auf einen Baumax Anhänger passt. Ganz anders die Situation für all jene die sich für Korpön entschieden haben. Er misst gerade einmal 28 Zentimeter im Durchmesser und 19 Zentimeter in der Höhe was ihn auf Anhieb Billa Sackerl kompatibel macht. Auch das Gewicht ist mit zwei Kilogramm erfreulich niedrig. In rund einer Minute auf einem feuerfesten Untergrund  aufgebaut reichen in der Regel ein paar vom Boden aufgeklaubte Ästchen in die Wanne zu werfen und diese mit dem Feuerzeug zu entzünden. Für die passende Glut sind zwei weitere Hände voll Kleinstholz nötig, das umständliche und auch teure Heranschleppen von Kohle kann auf eine Hand voll beschränkt werden oder auch ganz entfallen.

 

Im Betrieb verlangt das Anheben der Grillfläche nach einem robusten Arbeitshandschuh, für das Wenden von Fleisch, Würsteln und anderen Köstlichkeiten reicht eine normale Gabel völlig aus da man eh überall problemlos drankommt. Die ideale Grilldauer beträgt rund  15 Minuten, dann ist es mit der großen Hitze auch schon wieder vorbei. Für äußerlich knuspriges Fleisch ebenso ausreichend wie für bis zu zehn Würstchen und für Spielereien ist das Platzangebot ohnedies viel zu knapp. Erwähnt sei auch noch, dass es ein paar Stunden dauern kann bis der Griller wieder sicher im Billa Sackerl verstaut werden kann. Das echte Abkühlen dauert eben. Wesentlich schneller funktioniert die Reinigung die sich im Normalfall mit einem Stück Küchenrolle bewältigen lässt.

 

Weltweit um rund 20,- Euro im IKEA Angebot zu finden bietet Korpön viel Gegenwert, eine bei entsprechender Pflege vernünftige Lebensdauer und auf amerikanischen Campingplätzen zusätzlich einen echten Showeffekt. Zum schwedischen 28er Blech empfehlen wir ein heimisches 16er Blech (für alle Nicht Wiener – hierbei handelt es sich um eine Dose Ottakringer Bier die traditionell im 16. Wiener Gemeindebezirk hergestellt wird.)

 

Das könnte Dich auch interessieren …